Bücher suchen

Antiquariate suchen

Otto Bourcy (1925 – 2013)

Autor: Norbert Donhofer

Buchhändler: Antiquariat Norbert Donhofer

Zurück zur Liste

Am 26. Jänner 2013 ist Otto Bourcy, langjähriger Teilhaber an dem renommierten Wiener Antiquariat Bourcy & Paulusch, nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Er wurde im Jahr 1925 als Otto Ludwig geboren, kam im 2.Weltkrieg bei Cherbourg in britische Gefangenschaft und begann seine Tätigkeit im Antiquariat Bourcy & Paulusch in den 1950er Jahren. Schon bald wurde er von seinem Freund Hans von Bourcy, der ledig und kinderlos geblieben war, adoptiert und übernahm nach dessen Tod im Jahre 1966 die Gesellschafteranteile von diesem. Gemeinsam mit seinem Partner Hans-Dieter Paulusch leitete er bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 1984 die Geschicke des Antiquariats im ersten Wiener Gemeindebezirk.

Otto Bourcy war ein sehr stiller, feiner und kultivierter Mann, der tatsächlich ja niemals wirklich in Pension gegangen war. Ich habe ihn eigentlich erst nach seinem Ausscheiden im Jahr 1984 kennengelernt und weiß, dass er noch lange Jahre beinahe täglich im Antiquariat erschien und weiterarbeitete. Bis zuletzt, bis zur Schließung des Antiquariats Bourcy & Paulusch, konnte man ihn noch antreffen und immer hatte er ein paar freundliche Worte für seine Gesprächspartner. Es hat ihn wohl tief getroffen, dass seine Partner und Nachfolger, Hans-Dieter Paulusch und Hans-Jörg Treytl, viel zu jung und viel zu früh gestorben waren und ebenso schmerzlich wird es ihn berührt haben, als sein geliebtes Antiquariat im vergangenen Jahr sperren musste, obwohl ihm die Unausweichlichkeit dieses Schritts bewusst war.

Still und leise, so wie es seine Art war, ist Otto Bourcy von uns gegangen, aber wir werden ihm, der den meisten von uns ein Unbekannter geblieben ist, ein ehrendes Andenken bewahren.

Veröffentlicht am 12 Feb 2013

Top

Website von Neteor