Bücher suchen

Antiquariate suchen

Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek im Grillparzerhaus Eröffnung 2015

Zurück zur Liste

Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek im Grillparzerhaus Eröffnung 2015
Die Errichtung eines Literaturmuseums in den denkmalgeschützten Räumlichkeiten des ehemaligen k.k. Hofkammerarchivs in der Johannesgasse 6 im 1. Bezirk in Wien ist eine einmalige Chance: Hier amtierte Franz Grillparzer, einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, als Archivdirektor – zerrissen zwischen den Pflichten eines k.k. Finanzbeamten und seiner schriftstellerischen Mission.

Auf zwei Geschoßen wird eine Dauerausstellung ein lebendiges und offenes Bild der österreichischen Literatur vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart vermitteln. Ein drittes Geschoß ist für Sonderausstellungen vorgesehen. Im Erdgeschoß gibt es zudem die Möglichkeit für Lesungen und Gespräche.

Österreich ist reich an bedeutenden Autorinnen und Autoren. Gedenkstätten und literarische Schauräume gibt es viele. Das Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek veranschaulicht österreichische Literatur an einem prominenten Ort.

Der Umbau und die Einrichtung des Literaturmuseums im Grillparzerhaus werden zu einem großen Teil aus öffentlichen Mitteln finanziert. Um die österreichische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts ab 2015 in einem adäquaten Ausstellungsumfeld präsentieren zu können, werden jedoch zusätzliche finanzielle Mittel benötigt. Weitere Informationen, wie Sie das Literaturmuseum finanziell unterstützen können, finden Sie auf der Website des Literaturmuseums.

Veröffentlicht am 12 Nov 2013

Top

Website von Neteor