Bücher suchen

Antiquariate suchen

Antiquariat Kainbacher startet Bibliophilen Salon

Autor: Bettina Führer

Buchhändler: Antiquariat Dr. Paul Kainbacher

Zurück zur Liste

Antiquariat Kainbacher startet Bibliophilen Salon
Das Badener Antiquariat Kainbacher lanciert diesen Herbst eine Vortragsreihe, in der Themen aus Forschung, Kunst und Philosophie gemeinsam mit antiquarischen Büchern und Fotografien präsentiert werden.

Die erste Veranstaltung des Bibliophilen Salons widmet sich am 8. November 2014 der „Entdeckung und Erforschung der Südsee“. Als Vortragende sind Hermann Mückler (Universität Wien) und Anke Oberlies (James Cook Society) zu Gast.
Im Anschluss an deren Vorträge präsentiert das auf seltene Bücher, Fotografien und alte Drucke zu Reisen und Forschungsexpeditionen vergangener Tage spezialisierte Antiquariat Kainbacher einige originale Bücher zum Thema des Abends, etwa die deutschen Erstausgaben zu den drei Reisen von James Cook oder spezielle Vorberichte zu Cooks Reisen. Des Weiteren zu sehen sind die 21 wissenschaftlichen Bände der österreichischen Großexpedition des Schiffes Novara um die Erde. Ein Höhepunkt ist sicherlich auch ein Fotoalbum mit originalen Fotos von Tahiti aus dem Jahr 1864. Hochinteressant wird sicher auch die Präsentation des bislang verschollenen Original-Logbuchs von Kapitän Harmssen: „Journal am Bord des Schiffes Prinzess Louise auf seiner Reise um die Welt“ von 1825-1829 sein. Diese erste preußische Expedition lief unter anderem auch Hawaii an.

Bibliophiler Salon: „Die Entdeckung und Erforschung der Südsee“
Samstag, 8. November 2014, ab 16.00 Uhr
Antiquariat Dr. Paul Kainbacher, Elisabethstrasse 33 / Eichwaldgasse 1, 2500 Baden bei Wien

Zu dieser ersten Veranstaltung des Bibliophilen Salons wird ein neuer Antiquariatskatalog erscheinen, der viele seltene Bücher zu Reisen und Expeditionen beinhalten wird. Reservieren Sie sich ein Exemplar.

Bitte melden Sie sich für den Themenabend bei Dr. Paul Kainbacher entweder telefonisch (Tel.: 0699/11019221) oder per E-Mail (paul.kainbacher@kabsi.at) an.

Programm des Themenabends

16.00 Uhr
Prof. Dr. Hermann Mückler
Österreicher in der Südsee - Forscher, Reisende, Abenteurer und ihre Berichte

Vielfältig sind die Bezüge von Österreichern in die Pazifische Inselwelt - jene Region, die allgemein als "Südsee" bezeichnet wird. Frühe Reisende, Abenteurer, bildeten die erste Gruppe von Österreichern, die diese aus europäischer Sicht periphere Region bereisten. Wissenschaftliche Expeditionen folgten, denen wiederum einzelne Forscher nachfolgten. Der Bogen spannt sich von der unfreiwilligen Weltreise des Adeligen Christoph Carl Fernberger über Ida Pfeiffer, Anatol von Hügel und Anna Karlin, bis zu den forschungsgeleiteten Aufenthalten von Ferdinand Hochstetter, Andreas Reischek, Lilly und Karl Rechinger, Rudolf Pöch sowie Hugo Bernatzik, um nur einige zu nennen. Auch den Marineexpeditionen, z.B. der "SMS Novara" und der "SMS Albatros", werden im Kontext ihrer Bedeutung für die Wissenschaften Augenmerk geschenkt. Dabei wird deutlich, dass Österreicher entscheidende Beiträge zur Erforschung der pazifischen Inseln sowie deren Bevölkerungen und Kulturen beigetragen haben.

19.00 Uhr
Anke Oberlies, James Cook-Society
James Cooks Reisen in die Südsee
Der englische Seefahrer James Cook gilt als größter Entdecker des 18. Jahrhunderts, manchen sogar als größter Entdecker aller Zeiten. Dabei war Cook nicht nur Entdecker, sondern vielmehr Forschungsreisender, Navigator, Kartograph, Führungspersönlichkeit, Widerleger von Mythen wie der „Terra Australis Incognita“ und auch Denker der Aufklärung, dessen Ehrgeiz ihn bis an die Grenzen dessen trieb, was einen Menschen seiner Zeit überhaupt möglich war. Er beeinflusste die Seefahrt nachhaltig bis ins 20. Jahrhundert hinein und veränderte das Bild der Welt für immer.

18.00 Uhr
Dr. Paul Kainbacher: Präsentation antiquarischer Bücher, Karten und Fotografien zur Südsee
Ankauf und Verkauf

Veröffentlicht am 22 Sep 2014

Top

Website von Neteor