Bücher suchen

Antiquariate suchen

17. Breslauer Preis für Bibliographie ausgeschrieben

Zurück zur Liste

17. Breslauer Preis für Bibliographie ausgeschrieben
Der 17. Breslauer Preis für Bibliographie ist nun offiziell ausgeschrieben. Dieser Preis - der wichtigste im Bereich Bibliographie - wird alle 4 Jahre vergeben und ist hoch dotiert. Auch 2018 kann man wieder 10.000 US-Dollar gewinnen.

Eingereicht werden können Bibliographien, die zwischen April 2013 und April 2017 veröffentlicht wurden. Es werden Veröffentlichungen in Bezug auf Bibliographien im weiteren Sinne zugelassen - das können Text-Bibliographien, über Buchbinderei, das Schriftgießen, Bibliothekskataloge oder auch Kurztitel-Kataloge eines einzelnen Autors, Typographen o.ä. sein.

Eine internationale Jury, dieses Jahr bestehend aus Bettina Wagner (Bayerische Staatsbibliothek, München), Daniel de Simone (Folger Shakespeare Library, Washington DC), Yann Sordet (Bibliothèque Mazarine, Paris), Fabrizio Govi (Italien), Konrad Meuschel (Deutschland) und Justin Croft (UK), stellt sich der schweren Aufgabe, einen Gewinner zu küren.

Um eine möglichst große Vielfalt an Werken in den Wettbewerb aufzunehmen, lädt die Jury Verleger, Sammler, Bibliotheken, Antiquare und andere Bibliophile dazu ein, wann immer sie können, für den Preis maßgebliche Werke einzureichen.
Das passiert ganz unkompliziert, indem man 1 Stück des Werkes an Fabrizio Govi schickt oder sich mit ihm per Mail in Verbindung setzt (info@libreriagovi.com).

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!


Mehr Details finden Sie auf der Homepage der ILAB.



Veröffentlicht am 26 Feb 2015

Top

Website von Neteor