Bücher suchen

Antiquariate suchen

Eindrücke zur 26. Internationalen Antiquariatmesse in Budapest

Zurück zur Liste

Eindrücke zur 26. Internationalen Antiquariatmesse in Budapest Eindrücke zur 26. Internationalen Antiquariatmesse in Budapest Eindrücke zur 26. Internationalen Antiquariatmesse in Budapest Eindrücke zur 26. Internationalen Antiquariatmesse in Budapest Eindrücke zur 26. Internationalen Antiquariatmesse in Budapest
Zu den österreichischen Ausstellern bei der internationalen Antiquariatsmesse, die am 24. und 25. September in der Konzerthalle „Pesti Vigadó“ stattfand, zählten:

Antiquariat Norbert Donhofer, Wien
Matthäus Truppe Buchhandlung & Antiquariat, Graz
Antiquariat Clemens Paulusch / Antiquariat Struck
Rotes Antiquariat und Galerie Christian Bartsch, Wien – Berlin

Einige Eindrück der österreichischen Aussteller finden sich anbei:

Christian Bartsch (Rotes Antiquariat und Galerie Wien – Berlin) streicht die gute Organisation und den lebendigen Charakter der Antiquariatsmesse in Budapest hervor, die in der Konzerthalle Pesti Vigadó stattfand: „Für mich persönlich war es besonders interessant, direkt am Messestand mit dem internationalen und durchwegs fachkundigen Publikum in Dialog zu treten. Gemeinsam wurde über die angebotenen Bücher diskutiert und philosophiert. Am ersten Tag waren knapp 800 BesucherInnen vor Ort. Neben dem großen Interesse ungarischer SammlerInnen überzeugten mich auch die Möglichkeiten für neue Ankäufe.“

Ein positives Resümee zieht auch Michael Truppe (Matthäus Truppe Buchhandlung & Antiquariat) aus Graz, der ebenfalls an der Antiquariatsmesse in Budapest teilnahm: „Die Organisation der Messe war sehr professionell und der Rahmen wirklich wunderschön. Anfangs waren meine Verkaufserwartungen eher gering, doch rückblickend bin ich sehr zufrieden. Die meisten meiner Geschäftsabschlüsse erfolgten mit Privatinteressenten, nicht mit Händlern, was durchaus ein wenig überraschend war. In Zukunft wäre ich mit Sicherheit wieder als Aussteller bei einer Antiquariatsmesse in Budapest dabei.“

Antiquar Clemens Paulusch, der mit seinem Antiquariat Struck in Budapest vertreten war, schildert seine Eindrücke zur Antiquariatsmesse wie folgt: „Eine gut organisierte Messe in wunderbarem Ambiente. Das altehrwürdige „Pesti Vigado“ unweit des Donauufers bot einen hervorragenden Rahmen für die erste internationale Antiquariatsmesse in Budapest. Nach einem gut besuchten Auftaktabend am Freitag folgten zwei nicht minder gut besuchte Messetage am Samstag und Sonntag. Am Wochenende waren etwa 1500 Besucher zu Gast. Die Nachfrage an internationalem Material war relativ bescheiden, dafür war sie was Hungarica angeht, umso besser. Zwei abwechslungsreiche und gute Messetage - sowohl im Verkauf als auch im Ankauf - machen Lust auf eine weitere Messe im kommenden Jahr. Budapest ist immer eine Reise wert.“

Fotos: Robert Schoisengeier

Mehr Informationen zur 26. Internationalen Antiquariatsmesse in Budapest finden Sie hier.

Veröffentlicht am 05 Oct 2016

Top

Website von Neteor