Bücher suchen

Antiquariate suchen

Artikel

Suche

  • Veröffentlicht am 12 Nov 2013

    Herzlich willkommen auf unserer Website! 

    Herzlich willkommen auf unserer Website!
    Unsere Website ist das Ergebnis eines Komplett-Relaunchs, der über die Sommermonate 2012 in Kooperation mit dem Hauptverband des österreichischen Buchhandels sowie der International League of Antiquarian Booksellers in intensiver Kleinarbeit durchgeführt wurde.

    Unser Webauftritt soll sowohl bestmögliches Service bieten als auch als innovative Plattform für Branche, Buchkultur- und Wissenschaftsbetrieb in und über Österreich hinaus fungieren - als ein (virtueller) Ort der Vernetzung, der Interaktion und des interdisziplinären Austausches
    Mehr
  • Autor: Max Blaeulich, Veröffentlicht am 22 Oct 2012

    Die verrückten Händler 

    Die kleine Branche der Antiquare zeichnet sich durch eine Buntheit der Typen aus, die ziemlich einzigartig ist. Das Spektrum reicht vom sonderbaren, bisweilen etwas schrulligen Buchhändler, über den esoterisch Bewegten mit Fernblick bis hin zum knallharten Businessman, bis zum Neurotiker, Psychopathiker oder jenem, der sich schon am Rand des Kriminellen bewegt. Das hat mir nicht nur Bucevich bestätigt, sondern ich konnte das durch eigene Erfahrung verifizieren.
    Mehr
  • Autor: Ljiljana Ortolja-Baird, Veröffentlicht am 20 Oct 2012

    30th IMCoS Symposium: 500 Years Mercator – Early Cartography in the Habsburg Empire 

    30th IMCoS Symposium: 500 Years Mercator – Early Cartography in the Habsburg Empire
    A short distance from St Stephen’s lofty spire and nestled beside the Jesuit church is the Austrian Academy of Sciences. Here more than 120 IMCoS members from across the globe gathered to celebrate the 500th birthday of humanist and cartographer, Gerhard Mercator. The 30th IMCoS Symposium, while commemorating Mercator’s life and work, also addressed early cartography in the Habsburg Empire. These two interconnecting themes linked all aspects of the event, taking place in the city that once had been the Imperial capital of the Empire. The Symposium was spearheaded by the indefatigable Dr Stefaan Missinne (IMCoS Austria) and his team: Brigitte Beidinger, Dr Petra Svatek, Mag. Andrea Missinne, Dr Georg Zotti, Dr Helmut Suppan, Rüdiger Schultz and Mag. Georg Holzer. They were supported by the Austrian Belgian Society and the Austrian Academy of Sciences.
    Mehr
  • Autor: Ernst Fischer, Veröffentlicht am 19 Oct 2012

    Biographische Dokumentation zur Emigration von Verlegern, Buchhändlern und Antiquaren ... 

    ... aus Deutschland und Österreich nach 1933/1938

    Das nationalsozialistische Regime betrieb seit der Machtergreifung 1933 mit Vehemenz die "Ausschaltung" aller oppositionellen und aller als "undeutsch" gebrandmarkten "jüdischen Elemente" aus den Kulturberufen. Politische und rassistische Verfolgung führten zur Schließung oder "Arisierung" zahlreicher Verlage und Buchhandlungen, im weiteren zur Vertreibung ihrer Inhaber aus Deutschland, – ein Vorgang, der sich nach der Annexion Österreichs im März 1938 wiederholte. Es waren mehrere hundert, die ihren Beruf als Verleger, Sortimentsbuchhändler oder Antiquare nicht mehr ausüben durften und zur Flucht gezwungen waren. In ihren Asylländern, in England oder Palästina, in den Niederlanden oder Skandinavien, in den USA oder in Südamerika, versuchten sie, eine neue Existenz aufzubauen. Manche waren zu einem Berufswechsel gezwungen, für einige von ihnen bedeutete die Exilierung den Beginn einer neuen Karriere; nicht wenige von ihnen haben in ihren Aufnahmeländern oder auch in der internationalen Verflechtung des Buchmarkts eine wichtige Rolle gespielt.
    Mehr
  • Autor: Dieter Tausch, Veröffentlicht am 20 Dec 2012

    Aus dem Antiquariat 

    Kurze Gedanken zum Handel mit alten Büchern, Grafiken und verwandten, meist papiernen Dingen

    Bücher und Schriften wurden schon gehandelt, bevor Gutenberg in Europa die Erfindung machte, zwischen zwei mit Leder überzogenen Holzdeckeln Papier zu lagern, das beidseitig mit gegossenen Metalllettern bedruckt worden war. Übrigens hatten Koreaner fast dieselbe Technik schon zweihundert Jahre, bevor Columbus das Segeln erlernte, praktikabel zur Produktreife gebracht. „Es eilt die Zeit im Sauseschritt“ und der Antiquariatshandel hat sich ebenso gewandelt wie die Schwerpunkte seines Angebots und die Obsessionen seiner Kundinnen und Kunden.
    Mehr
  • Autor: Dieter Tausch, Veröffentlicht am 20 Oct 2012

    40. ILAB-Kongress und 24. ILAB-Messe in der Schweiz 

    40. ILAB-Kongress und 24. ILAB-Messe in der Schweiz
    Etwa 70 TeilnehmerInnen genossen das vom Schweizer Verband mit viel Geschick ausgewählte erstklassige Programm. Zieht man von den 70 Personen die zehn Menschen des Komitees und die etwa zwanzig PräsidentInnen mit ihren jeweiligen Begleitungen ab, bleiben etwa 15 Interessierte (darunter ein Sammler-Ehepaar aus Indien, das schon in Bologna dabei war). Schade, die nicht Anwesenden haben viel versäumt. Die für Nichtschweizer maßlos überteuerte Schweiz, die für viel Geld nach österreichischen Maßstäben nur höchst Durchschnittliches hergibt, bot durch das Engagement von Christina Maurer, Alain Moirandat, Trudi und Markus Benz und deren perfektes und unterhaltsames Kongreßprogramm vielfache Entschädigung.
    Mehr
Top

Website von Neteor