Bücher suchen

Antiquariate suchen

Buch Wien 2012: Antiquariat goes Facebook,
Twitter & Co.

Österreichs AntiquarInnen mit neuer Website und vielen Highlights auf der Messe Buch Wien vertreten

(14. November 2012) - Ganz und gar nicht antiquiert präsentieren sich Österreichs AntiquarInnen von 22.-25. November auf der Buch Wien 12, wenn sie ihre neue Homepage der Öffentlichkeit vorstellen werden. Die neue Website wurde in Kooperation mit dem Hauptverband des österreichischen Buchhandels sowie der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB) in intensiver Kleinarbeit entwickelt und soll als innovative Plattform für Branche, Buchkultur- und Wissenschaftsbetrieb in und über Österreich hinaus fungieren - als ein (virtueller) Ort der Vernetzung, der Interaktion und des interdisziplinären Austausches. 

Neuer Internetauftritt mit Plattformcharakter

Die neue Website kommuniziert daher nicht nur Branchennews, Veranstaltungsberichte, internationale Auktions- und Messetermine etc., sondern auch Themen und Beiträge aus den Bereichen der Buchforschung, der Literatur, der Zeitgeschichte sowie der Kunst und Kultur. "Es ist von außerordentlicher Wichtigkeit für unsere Branche, neue und kreative Wege zu beschreiten", fasst Dieter Tausch, seit Anfang 2012 Verbandspräsident der österreichischen AntiquarInnen, das Engagement für einen positiven und zeitgemäßen Umgang mit den Neuen Medien zusammen.

Gesamtangebot österreichischer Antiquariate erstmals online 

Neben thematisch vielfältigsten Beiträgen ermöglichen zwei Suchmaschinen erstmals eine gezielte Buchrecherche im Gesamtangebot der österreichischen Antiquariate (Buch-Database) bzw. die Suche nach Antiquariatsfirmen in ganz Österreich (Firmen-Database). Die einzelnen Firmenpräsentationen geben ausführlich über Tätigkeitsbereiche, Schwerpunkte und Dienstleistungen Auskunft. Anfragen und Bestellungen können mühelos via E-Mail in direktem Kontakt mit dem jeweiligen Anbieter erfolgen. 

Verband der Antiquare bei Facebook und Twitter

Gleichzeitig mit der neuen Website startet der Verband der Antiquare Österreichs auch seinen Auftritt bei Facebook und Twitter. Hauptsächlich twittert Dieter Tausch, dessen „Hundertvierziger-Wortspenden“ („Jimmy Brown blieben nur zwei Freunde: Die Gitarre und das Meer (Freddy Quinn) – Juanita hatte sich mit einem vertschüßt, der lesen konnte“) doch immer im Entferntesten mit Buch, Lesen, Literatur u.a. Verwandtem zu tun haben (https://twitter.com/AntiquareAt).

Bibliophile Raritäten auf der Buch Wien 12

Nicht nur im World Wide Web, auch auf der Buch Wien zeigen Österreichs AntiquarInnen heuer starke Präsenz. So werden erstmals 26 Antiquariate gemeinsam vier Tage lang einen Messe- und Informationsstand organisieren und eine fein sortierte Auswahl bibliophiler Raritäten präsentieren; mit eigenen Messeständen vertreten sind die Firmen Norbert Donhofer sowie Meindl & Sulzmann.

Auf dem Messestand der AntiquarInnen (Nr. 229) zu sehen und erstehen gibt es etwa:

Die seltene deutsche Erstausgabe (1908) des "Dracula" von Bram Stoker (Antiquariat Meindl & Sulzmann)

Eine frühe Ausgabe des beliebten Italienführers von F. Scoto (1650) mit seinen berühmten Kupferstichansichten (Antiquariat Andreas Moser)

Das prächtige Ansichtenwerk barocker Wiener Veduten von Salomon Kleiner (Antiquariat Michael Steinbach)

Die Erstausgaben der beiden bahnbrechenden wissenschaftlichen Artikel zur Entdeckung der DNA-Struktur von Nobelpreisträger James D. Watson und Francis H. Crick (Antiquariat Matthäus Truppe)

Ein Originalfoto Sigmund Freuds von großer Seltenheit mit dessen eigenhändiger Widmung an den Sohn der bedeutenden französischen Psychoanalytikerin und engen Freundin Freuds, Prinzessin Marie Bonaparte (INLIBRIS Gilhofer Nfg.)

Ein Weihnachtskinderbuch des Kinetismus-Doyen und großen Kunstpädagogen der Wiener Kunstgewerbeschule Franz Cizek (Antiquariat Weinek)

Crébillons "Der Sopha" in feinstem Ledereinband der Wiener Werkstätte, gestaltet von Koloman Moser (Antiquariat Johann A. Schantl)

Ein Widmungsexemplar von Thomas Bernhard an die Kilber „Gemischtwarenhändlerin“ aus „Holzfällen“, der „lieben Lebensretterin…“ als Dank anlässlich einer Geldleihe (Antiquariat "erlesenes").

(Detaillierte Objektbeschreibungen und Fotos auf www.antiquare.at)

Einladung an die Medien

Für die VertreterInnen der Medien werden zur "medialen Eröffnung" der Buch Wien 12 am Abend des 21. Novembers ab 19 Uhr Dr. Hansjörg Krug (Antiquariat und Kunsthandlung Christian M. Nebehay), Hugo Wetscherek (INLIBRIS Gilhofer Nfg.) und Mag. Joy Antoni (Antiquariat "erlesenes", Projektkoordination Neue Website) für Fragen und Interviews gerne zur Verfügung stehen (Messestand Nr. 229). 

Messe Wien, Halle D (U2 Station Krieau)
Stand Nr. 229
Do, Fr 9 bis 18 Uhr
Sa 10 bis 18 Uhr
So 10-17 Uhr
Informationen: www.antiquare.at

(Ende)

Bild:


Rückfragen an: 

Dieter Tausch (Präsident des Verbandes der Antiquare Österreichs):
dieter.tausch@aon.at, 0664/1614076

Joy Antoni (Projektkoordinatorin Neue Website):
erlesenes@chello.at, 0676/920 43 43

Top

Website von Neteor